m016-mw.jpg

Maryann Wipaki ist «Exceptional Woman in Australian Resources»

Author: Glencore | Datum: 19/11/2021

Maryann Wipaki ist eine bemerkenswerte Frau. Seit über zwei Jahrzehnten setzt sich die Australierin unermüdlich für die Sicherheit unserer Mitarbeitenden, das Wohlergehen der Gemeinden, in denen wir leben und arbeiten, den Schutz der Umwelt sowie die Stärkung von Vielfalt und Inklusivität im Rohstoffsektor ein. Für diese ausserordentliche Leistung wurde Maryann nun bei den BHP 2021 Women in Resources National Awards mit der prestigeträchtigen Auszeichnung «Exceptional Woman in Australian Resources» geehrt. 

Ihren beruflichen Werdegang begann Maryann vor gut 25 Jahren in der Ausbildungsabteilung der Mount Isa Mines. Anschliessend wechselte sie in den Bereich Arbeitssicherheit, wo sie zu einer kleinen Gruppe von Leuten gehörte, die das erste Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsystem für die Mount Isa Mines entwickelten. 

Heute ist sie General Manager of Health, Safety, Environment and Community für unser Metallgeschäft in Queensland, wo sie einen enormen Beitrag für unsere Kupfer- und Zinkbetriebe, die Nordwestregion und den Rohstoffsektor im Allgemeinen leistet. 

Matt O’Neill, Glencores Chief Operating Officer für Zinc Assets Australia, betont, dass Maryann viel dazu beigetragen hat, die Bereiche Arbeitssicherheit und Nachhaltigkeit in den australischen Metallbetrieben von Glencore zu verbessern.

Seit Beginn ihrer Karriere bei Mount Isa Mines hat Maryann uns darin unterstützt, einige der schwierigsten und wichtigsten Herausforderungen in unserem Unternehmen zu meistern.

Matt O’Neill, Chief Operating Officer für Zinc Assets Australia

Maryann selbst hebt hervor, wie wichtig es sei, sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld auf Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften, Erfahrungen und Perspektiven zählen zu können:

Eine Vielfalt an Lebenserfahrung, Errungenschaften und Fähigkeiten fördert innovatives Denken und lässt Kultur wachsen. Wenn Vielfalt in unsere Arbeit eingebettet ist, ermöglicht sie es qualifizierten und fähigen Frauen, Führungspositionen einzunehmen – und zwar als Selbstverständlichkeit und nicht als Ausnahme. Daraus gehen Mentorinnen für künftige Generationen von Bergbaufachleuten hervor.

Maryann Wipaki, General Manager of Health, Safety, Environment and Community (Queensland, Australien)

Wir gratulieren Maryann zu ihrer herausragenden Leistung und danken ihr für ihr Engagement und ihre Führungsqualitäten! Sie ist ein leuchtendes Beispiel dafür, was es bedeutet, sich bei unserer täglichen Arbeit von unseren Werten leiten zu lassen.

Sehen Sie sich hier das Video über Maryann Wipaki an:

(Video nur in englischer Sprache verfügbar.)