Zurück Einblicke & Geschichten

Rohstoffe für eine kohlenstoffreduzierte Zukunft

Author: Glencore | Datum: 26/05/2020

Ob Kobalt für die Batterie in unseren Smartphones, Nickel für den Stahl im Baugewerbe oder Aluminium für Küchengeräte – Glencore fördert auf verantwortungsvolle Weise die Rohstoffe, die das tägliche Leben voranbringen. 

Gerade in Zeiten der Wende zur Elektromobilität und zu neuen Energiesystemen kommt dem Bergbausektor eine Schlüsselrolle zu. Die Umstellung auf erneuerbare Energien basiert auf Rohstoffen, von welchen wir ein bedeutender Produzent sind. Wir fördern und vermarkten Metalle wie Kupfer, Kobalt und Nickel, die in Solaranlagen, Windkraftanlagen, Akkus und Stromnetzen Verwendung finden. So tragen wir dazu bei, den Übergang in eine kohlenstoffreduzierte Realität zu ermöglichen.

Rohstoffe sind für zukunftsweisende Technologien unabdingbar

Die Dekarbonisierung ist von entscheidender Bedeutung, um weltweit die CO2-Emissionen zu reduzieren. Und jeder kann dazu beitragen. Um unseren eigenen Fussabdruck zu verringern, setzen wir neueste Technologien ein und überdenken Prozessabläufe.

Recycling & innovative Technologien

Wir sind seit vielen Jahren im Recycling von Altmaterialien tätig. Unsere Verhüttungsanlage in Kanada und unsere Raffinerie in Norwegen sind in der Lage, komplexe Einsatzmaterialien wie Batterien, Katalysatoren und Plattierungsschlämme sicher zu behandeln. Die hochmodernen Anlagen gehören zu den Besten ihrer Klasse, sind ISO-zertifiziert und erfüllen die strengsten Umweltemissionsnormen.

Um den eigenen Energieverbrauch zu optimieren, haben wir in unserer Raglan Mine im hohen Norden Kanadas 2 Windturbinen errichtet. Sie werden voraussichtlich 10% der Gesamtenergie des Bergwerks erzeugen und jährlich etwa 4,4 Mio. Liter Diesel einsparen sowie unsere Treibhausgasemissionen um rund 12'000 Tonnen pro Jahr senken. Dies entspricht der Stilllegung von 2700 Fahrzeugen! 

Unsere Firma Sudbury Integrated Nickel Operations (INO) in Kanada ist ausserdem gerade dabei, eines der weltweit ersten Bergwerke zu entwickeln, das vollständig mit elektrischen Fahrzeugen betrieben wird. Durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen kann Sudbury INO nicht nur seine Treibhausgasemissionen erheblich reduzieren sondern aufgrund des geringeren Kraftstoff- und Energieverbrauchs auch grosse Kosteneinsparungen erzielen.

Glencore

Erfahren Sie hier, wie wir unsere Mine in Kanada elektrifizieren.

Gemeinsam gelingt’s

Auf dem Weg in eine emissionsärmere Wirtschaft orientieren wir uns am Pariser Klimaabkommen und unterstützen die Ziele der Vereinten Nationen. Letztere streben eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene an und fordern, dass alle Zugang zu erschwinglicher Energie haben.

Glencore

Weitere Informationen zur Rolle von Rohstoffen bei der Umsetzung der Schweizer Energiestrategie 2050 erhalten Sie hier.