Abschluss der Prüfung unserer Geschäftsaktivitäten in Russland

veröffentlicht: 30/03/2022

Baar, Schweiz
30. März 2022

Glencore verurteilt weiterhin das Vorgehen der russischen Regierung gegen die ukrainische Bevölkerung.

In Ergänzung unserer Stellungnahme vom 1. März wird Glencore keine neuen Handelsgeschäfte mit Rohstoffen russischer Herkunft eingehen, es sei denn, es würde von den zuständigen Regierungsbehörden entsprechend verordnet.

Glencore wird ihren gesetzmässigen Verpflichtungen aus vorbestehenden Verträgen nachkommen, vorausgesetzt, dass alle anwendbaren Sanktionen in Übereinstimmung mit unserer Richtlinie zu Sanktionen eingehalten werden und die Erfüllung dieser Verträge realisierbar und sicher ist.

Glencore hat die Überprüfung ihrer Beteiligungen an En+ sowie Rosneft abgeschlossen. Glencore hält eine Beteiligung von 10,55% an En+ und eine Beteiligung von 0,57% an Rosneft. Glencore ist zum Schluss gekommen, dass keine realistische Möglichkeit besteht, diese Anteile im derzeitigen Umfeld zu verkaufen. Glencore ist weder im Verwaltungsrat noch im Management von En+ oder Rosneft vertreten.

Glencore wird die Situation weiterhin beobachten, und allfällige Updates zu gegebener Zeit veröffentlichen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Caterina Beffa
T +41 41 709 37 79 
M +41 79 873 71 93
caterina.beffa@glencore.com

 

Hinweise für Redaktionen

Glencore ist eines der weltweit grössten diversifizierten Rohstoffunternehmen und ein bedeutender Produzent und Vermarkter von über 60 verantwortungsvoll geförderten Rohstoffen, die das tägliche Leben voranbringen. Zu den Betrieben unseres Unternehmens zählen über 150 Standorte im Bereich Bergbau und Metallurgie sowie Ölproduktionsanlagen.

Wir sind in über 35 Ländern vertreten – sowohl in etablierten als auch in rohstoffreichen Wachstumsregionen. Unsere industriellen Aktivitäten werden von einem globalen Netz aus mehr als 30 Marketingniederlassungen unterstützt. Unsere Kunden sind Industrieverbraucher in den Bereichen Automobilindustrie, Stahl, Stromerzeugung, Batterieproduktion und Öl. Darüber hinaus bieten wir den Produzenten und Industrieverbrauchern von Rohstoffen Leistungen im Finanz- und Logistikbereich und andere Dienstleistungen an. Glencore beschäftigt etwa 135’000 Mitarbeitende, einschliesslich Auftragnehmer.

Glencore ist stolz darauf, Mitglied der Freiwilligen Prinzipien für Sicherheit und Menschenrechte und des Internationalen Rats für Bergbau und Metalle (ICMM) zu sein. Wir sind ein aktives Mitglied der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI).

Glencore ist sich ihrer Verantwortung bewusst, einen Beitrag zu den globalen Bemühungen zu leisten, um die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen. Unser Ziel ist es, bis 2050 ein Unternehmen mit Netto-Null-Emissionen zu sein. Im August 2021 haben wir unser mittelfristiges Emissionsreduktionsziel auf eine 50%ige Reduktion bis 2035 erhöht sowie ein neues kurzfristiges Ziel von 15% Reduktion bis 2026 eingeführt.

 

Haftungsausschluss
Die Unternehmen, an denen die Glencore Plc eine direkte und indirekte Beteiligung hält, sind separate und eigenständige Rechtssubjekte. In diesem Dokument werden «Glencore», die «Glencore-Gruppe» und das «Unternehmen» oder die «Gruppe» lediglich zur besseren Lesbarkeit verwendet, wenn Bezug auf die Glencore Plc und deren Tochterunternehmen im Allgemeinen genommen wird. Diese Sammelbegriffe werden lediglich zur besseren Lesbarkeit verwendet und implizieren keine weitere Beziehung zu den Unternehmen. Gleichermassen werden die Wörter «wir», «uns» und «unser» verwendet, um Bezug auf Mitglieder der Gruppe oder jene, die für sie arbeiten, zu nehmen. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht zwingend notwendig ist, sich auf bestimmte Unternehmen zu beziehen.