Zurück News

Die China Huaneng und Glencore unterzeichnen Absichtserklärung zu CCUS-Projekt 

Beijing, China
12. April 2021

 

Am 10. April 2021 haben die China Huaneng Group Clean Energy Research Institute Co., Ltd. («China Huaneng») und die Carbon Capture Transport and Storage Company von Glencore an der 6. China International Conference on CO2 Capture Utilization and Storage eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MOU) zur Zusammenarbeit bei der Technologie zur CO2-Abscheidung, -Nutzung und -Speicherung (Carbon Capture Utilization and Storage, CCUS) unterzeichnet, um das CTSCo-Projekt im australischen Kraftwerk Millmerran von China Huaneng zu lancieren.

Glencore ist eines der weltweit grössten diversifizierten Rohstoffunternehmen und China Huaneng eines der grössten Energie- und Technologieunternehmen der Welt.

Mit der Unterzeichnung des MoU verpflichten sich beide Unternehmen, den Einsatz von emissionsarmen Technologien wie CCUS zu unterstützen, um die Treibhausgasemissionen aus der Nutzung fossiler Brennstoffe und anderer industrieller Prozesse zu reduzieren.

Beim CTSCo-Projekt in Queensland Australien, wird die Technologie zur CO2-Abscheidung im Kohlekraftwerk Millmerran von China Huaneng eingesetzt. Die Technologie wird einen CO2-Strom abscheiden, der dann abtransportiert und in einer Tiefe von mehr als 2 Kilometern in einem Grundwasserspeicher, der nicht für Trinkwasser geeignet ist, dauerhaft gespeichert.

 «Dies ist das erste integrierte internationale Projekt zur Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid, an dem China beteiligt ist. China Huaneng wird mit Glencore zusammenarbeiten, um ein hochwertiges Projekt zur Kohlendioxidabscheidung im australischen Suratbecken fertigzustellen, ein erstklassiges und branchenübergreifendes internationales Kooperationsprojekt aufzubauen, und die Stromerzeugung mit Kohle bei der Erreichung von ‹Fast-Null-Emissionen› zu unterstützen und ihren internationalen Einfluss zu erhöhen», sagte Dr. Li Weidong, Verwaltungsratspräsident von China Huaneng.

Der CEO von Glencore, Ivan Glasenberg, begrüsste die laufende Zusammenarbeit mit China Huaneng.  «Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit China Huaneng beim CTSCo-Projekt zu verstärken.  Dieses Projekt ist von entscheidender Bedeutung, da es die Reduzierung von Scope-3-Emissionen aus der Nutzung fossiler Brennstoffe in mehreren Industriesektoren unterstützen kann.»

Das CTSCo-Projekt ist das fortschrittlichste Onshore-CCUS-Projekt Australiens und wendet die CCUS Technologie in industrieller Weise an.  Zu den wichtigsten Geldgebern und Projektbeteiligten gehören Glencore, China Huaneng, Low Emission Technology Australia (LETA), Australian National Low Emissions Coal Research and Development (ANLECR&D) und die australische Regierung.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investoren

Martin Fewings
Tel.: +41 41 709 28 80
Mobil: +41 79 737 56 42
martin.fewings@glencore.com

Medien

Charles Watenphul
Tel.: +41 41 709 24 62
Mobil: +41 79 904 33 20
charles.watenphul@glencore.com

Australien

Francis De Rosa
Mobil: +61 0417 074 751
francis.de.rosa@glencore.com
Cass McCarthy
Mobil: +61 0439 178 151
cass.mccarthy@glencore.com

Glencore LEI: 2138002658CPO9NBH955

Hinweise für Redaktionen
Glencore ist eines der weltweit grössten diversifizierten Rohstoffunternehmen und ein bedeutender Produzent und Vermarkter von über 60 verantwortungsvoll geförderten Rohstoffen, die das tägliche Leben voranbringen. Zu den Betrieben unseres Unternehmens zählen über 150 Standorte im Bereich Bergbau und Metallurgie sowie Ölproduktionsanlagen.

Wir sind in über 35 Ländern vertreten – sowohl in etablierten als auch in rohstoffreichen Wachstumsregionen. Unsere industriellen Aktivitäten werden von einem globalen Netz aus mehr als 30 Marketingniederlassungen unterstützt.

Unsere Kunden sind Industrieverbraucher in den Bereichen Automobilindustrie, Stahl, Stromerzeugung, Batterieproduktion und Öl. Darüber hinaus bieten wir den Produzenten und Industrieverbrauchern von Rohstoffen Leistungen im Finanz- und Logistikbereich und andere Dienstleistungen an. Glencore beschäftigt etwa 135’000 Mitarbeitende, einschliesslich Auftragnehmer.

Glencore ist stolz darauf, Mitglied der Freiwilligen Prinzipien für Sicherheit und Menschenrechte und des Internationalen Rats für Bergbau und Metalle (ICMM) zu sein. Wir sind ein aktives Mitglied der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI). Wir haben uns das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 ein Unternehmen mit Netto-Null-Gesamtemissionen zu sein.

Haftungsausschluss
Die Unternehmen, an denen die Glencore Plc eine direkte und indirekte Beteiligung hält, sind separate und eigenständige Rechtssubjekte. In diesem Dokument werden «Glencore», die «Glencore-Gruppe» und das «Unternehmen» oder die «Gruppe» lediglich zur besseren Lesbarkeit verwendet, wenn Bezug auf die Glencore Plc und deren Tochterunternehmen im Allgemeinen genommen wird. Diese Sammelbegriffe werden lediglich zur besseren Lesbarkeit verwendet und implizieren keine weitere Beziehung zu den Unternehmen. Gleichermassen werden die Wörter «wir», «uns» und «unser» verwendet, um Bezug auf Mitglieder der Gruppe oder jene, die für sie arbeiten, zu nehmen. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht zwingend notwendig ist, sich auf bestimmte Unternehmen zu beziehen.