Ernennung eines neuen Verwaltungsratspräsidenten

Baar, Schweiz
5. Juli 2021

 

Der Verwaltungsrat von Glencore gibt bekannt, dass Tony Hayward als Präsident zurücktritt. Seine Nachfolge tritt per 30. Juli 2021 Kalidas Madhavpeddi an.

Tony Hayward wurde im Mai 2011 in den Vorstand von Glencore berufen - zum Zeitpunkt des Börsengangs des Unternehmens. 2013 wurde er zum Verwaltungsratspräsidenten. Nach Rücksprache mit den grössten institutionellen Aktionären von Glencore wurde vereinbart, dass Tony Hayward nach der Generalversammlung im April 2021 und noch im Laufe dieses Jahres als Verwaltungsratspräsident zurücktritt, dies, nachdem seine Amtszeit zum zweiten Mal verlängert wurde. Tony Hayward war über neun Jahre lang im Verwaltungsrat von Glencore.

Kalidas Madhavpeddi trat im Februar 2020 dem Verwaltungsrat von Glencore bei. Er verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der internationalen Bergbauindustrie; unter anderem war er von 2008 bis 2018 CEO von China Molybdenum International (China Moly). Seine Karriere begann er bei Phelps Dodge, wo er von 1980 bis 2006 tätig war. Zuletzt war er als Senior Vice President für die globale Geschäftsentwicklung, Akquisitionen und Desinvestitionen sowie für die globalen Explorationsprogramme des Unternehmens verantwortlich. Kalidas Madhavpeddi ist derzeit nicht-geschäftsführender Direktor von Novagold Resources Inc., Trilogy Metals Inc. und Dundee Precious Metals Inc., die an der Toronto Stock Exchange kotiert sind. 

Tony Hayward:
«Ich freue mich sehr, dass der Vorstand Kalidas als meinen Nachfolger ernannt hat. Seine langjährige Tätigkeit in der Rohstoffindustrie und seine Einsätze weltweit sind ausgezeichnete Erfahrungen für diese Ernennung. Es war mir eine Ehre, als Verwaltungsratspräsident tätig zu sein, und ich wünsche Kalidas und Glencore viel Erfolg für die Zukunft.»

Kalidas Madhavpeddi:
«Ich freue mich, dass ich in einer so spannenden Zeit für das Unternehmen zum Verwaltungsratspräsidenten ernannt wurde. Im Zuge des weltweiten Übergangs zu umweltfreundlicheren Energie- und Mobilitätsformen wird Glencore mit ihrem Rohstoffportfolio eine Schlüsselrolle spielen, damit die Pariser Klimaziele erreicht werden und der Übergang zu alternativen Energie- und Mobilitätsformen gelingt. Im Namen des Verwaltungsrats möchte ich Tony für seine Führung in den letzten acht Jahren danken, vor allem im Hinblick auf die Fortschritte der Gruppe im Bereich ESG, und insbesondere die Klimastrategie von Glencore. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.»

Gary Nagle, CEO:
«Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Kalidas. Seine jahrzehntelange Erfahrung im Rohstoffsektor ist für Glencore von unschätzbarem Wert, während dem wir uns darauf fokussieren, unsere Ziele zu erreichen:  eine nachhaltige Aktionärsrendite und Netto-Null-Emissionen bis 2050; gleichzeitig konzentrieren wir uns auf die grüne Energiewende.»

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Medien

Sarah Antenore
T +41 41 709 27 29
M +41 76 422 99 32
sarah.antenore@glencore.com
www.glencore.ch 

Glencore LEI: 2138002658CPO9NBH955

Hinweise für Redaktionen
Glencore ist eines der weltweit grössten diversifizierten Rohstoffunternehmen und ein bedeutender Produzent und Vermarkter von über 60 verantwortungsvoll geförderten Rohstoffen, die das tägliche Leben voranbringen. Zu den Betrieben unseres Unternehmens zählen über 150 Standorte im Bereich Bergbau und Metallurgie sowie Ölproduktionsanlagen.

Wir sind in über 35 Ländern vertreten – sowohl in etablierten als auch in rohstoffreichen Wachstumsregionen. Unsere industriellen Aktivitäten werden von einem globalen Netz aus mehr als 30 Marketingniederlassungen unterstützt.

Unsere Kunden sind Industrieverbraucher in den Bereichen Automobilindustrie, Stahl, Stromerzeugung, Batterieproduktion und Öl. Darüber hinaus bieten wir den Produzenten und Industrieverbrauchern von Rohstoffen Leistungen im Finanz- und Logistikbereich und andere Dienstleistungen an. Glencore beschäftigt etwa 135’000 Mitarbeitende, einschliesslich Auftragnehmer.

Glencore ist stolz darauf, Mitglied der Freiwilligen Prinzipien für Sicherheit und Menschenrechte und des Internationalen Rats für Bergbau und Metalle (ICMM) zu sein. Wir sind ein aktives Mitglied der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI). Wir haben uns das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 ein Unternehmen mit Netto-Null-Gesamtemissionen zu sein.

Haftungsausschluss
Die Unternehmen, an denen die Glencore Plc eine direkte und indirekte Beteiligung hält, sind separate und eigenständige Rechtssubjekte. In diesem Dokument werden «Glencore», die «Glencore-Gruppe» und das «Unternehmen» oder die «Gruppe» lediglich zur besseren Lesbarkeit verwendet, wenn Bezug auf die Glencore Plc und deren Tochterunternehmen im Allgemeinen genommen wird. Diese Sammelbegriffe werden lediglich zur besseren Lesbarkeit verwendet und implizieren keine weitere Beziehung zu den Unternehmen. Gleichermassen werden die Wörter «wir», «uns» und «unser» verwendet, um Bezug auf Mitglieder der Gruppe oder jene, die für sie arbeiten, zu nehmen. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht zwingend notwendig ist, sich auf bestimmte Unternehmen zu beziehen.